Uri

Golzern - Maderanertal

Luftseilbahn Golzern

Golzernsee

Windgällenhütte

Tessinticino.gif (1332 Byte)

Ente Ticinese per il Turismo
CP 1441
CH-6500 Bellinzona
Telefon: +41.91/825 70 56
Fax: +41.91/825 36 14

 

Restaurants um den Gotthard / Uri

Gotthard
6482 Gurtnellen
Telefon: 041 885 11 10
Fax: 041 885 03 10
Wirt: Fam. Sicher

Ambri

Ritom Wandergebiet
Die Ritom-Standseilbahn der SBB, die 1921 zeitgleich mit dem gleichnamigen Wasserkraftwerk errichtet wurde, ist eine besondere Attraktion. Mit einer maximalen Steigung von 87,8% ist sie eine der steilsten, der Öffentlichkeit zugänglichen Standseilbahnen der Welt.
Auf 1369 Metern Länge überwindet die Bahn einen Höhenunterschied von 786 Metern und erreicht nach wenigen Minuten die Bergstation Piora auf 1793 Metern über Meer. Die Transportkapazität beträgt 100 Personen pro Stunde und Richtung.
Eine Fahrt mit der Ritombahn ist ein Erlebnis der besonderen Art und führt zum Ausgangspunkt zahlreicher beliebter Ausflüge, an dem auch Mountainbikes vermietet werden.
Hinfahrt:
08.30/09.30/10.30/11.30/13.30/ 14.30/15.30/16.30/17.30
Rückfahrt:
08.50/09.50/10.50/11.50/13.50/
14.50/15.50/16.50/18.15
Bei grossem Andrang Dauerbetrieb

Blenio Tal

Blenio Verkehrsverein
Telefon: 091 871 17 65
Blenio turismo
6718 Olivone
Telefon:+41 (0)91/ 8721487
Fax +41 (0)91/ 8721512
eMail:info@blenioturismo.ch 
http://www.blenio.com

Blenio TourRustici
6716 Leontica
Telefon:+41 (0)91/ 872 19 71
Fax +41 (0)91/ 872 10 34
eMail: info@rustici.ch
http://www.rustici.ch

Restaurants im Blenio Tal

Grotto Milani
6721 Ludiano
Valle di Blenio
Telefon: 091 870 10 60
Ambiente: schöner Garten, Möglichkeit auf einem Baum zu essen (ein Tisch befindet sich in einer Astgabel, sehr lauschiges Plätzchen
Öffnungszeit: Mittwoch geschlossen, April bis Oktober 11.00-24.00
Spezialität: Risotto + Pferdefilet 22.-, Goretto 2.50

Ristorante della Piazza (mit Unterkunft)
6715 Dongio
Telefon: 091 871 28 98
http://www.maggiogastronomico.ch/MAGGIO/15.htm

Bellinzona

Ticino Turismo
6501 Bellinzona
Telefon: 091 825 70 56
Fax: 091 825 36 14

Bellinzona & Surroundings
Ente turistico di Bellinzona e dintorni
CH-6500 Bellinzona
Telefon: 091 825 21 31
Fax: 091 825 38 17

Restaurants um Bellinzona

Campagna Pizzeria
6516 Gerra Piano
Telefon: 091 859 30 78
Fax: 091 859 23 48
Spezialität: Grill, Piccata mit Steinpilzrisotto
Preislage: günstig, offene Weine ca. 12.-- der halbe Liter, Goretto Grappa 2.50
Ambiente: grosse Terrasse
 
Grotto Scalinata
via Contra
6598 Tenero
Lage: vom Bahnhof alles geradeaus den Berg hinauf
Telefon: 091 745 29 81
Spezialität: Gizzi vom Feuer
Wirt: Sorelle Balemi
Öffnungszeit: Mittwoch geschlossen
 
Grotto Bundi
via alle Cantine 24
6850 Mendrisio/TI
Telefon: 091 646 70 89
Wirt: Romelli Sandrine e Stefano
Öffnungszeit: Montag (lunedì) geschlossen

Eremo San Nicola Grotto
alla Piana S. Nicolao Salorino
6872 Somazzo
Lage: hoch über Mendrisio in den Felsen ein kleines Beizchen in einer ehemaligen Einsiedelei
Anfahrt: Zahnradbahn Capolago - Monte Generoso, Haltestelle San Nicolao (10 Min. Fussmarsch), oder mit dem Auto Ausfahrt Mendrisio, dem Wegweiser Monte Generoso folgen; durch das Dorf Mednrisio und über Salorino nach Somazzo, wo von der Rechtskurve beim Ristorante Passerotto ein schmales Strässchen nach links abzweigt und nach 200 Meter auf einem Parkplatz endet. Die restliche Strecke legt man auf dem guten, leicht abfallenden Weg in 5 Min. zurück.
Telefon: 091 646 40 50
Wirt: Angela e Giuseppe Marazzi
Öffnungszeit: Dienstag Ruhetag
Ambiente: sensationelle Aussicht
Spezialität: Polenta aus dem Kupferkessel, welcher im ständig unter Feuer gehaltenem Cheminée hängt

Grotto Balduana Salorino (Monte Generoso)
6874 Castel S. Pietro/TI
Telefon: 091 646 25 28
Lage: Anfahrt wie oben beschrieben bis Passerotto, hier nach links einschwenken und weiter hinauf in Richtung Generoso. Wenige Meter unterhalb der Haltestelle Bellavista abbiegen und nach knapp 2km kommt das Grotto
Ambiente: sensationelle Aussicht

Serpiano
6867 Serpiano/TI
Telefon: 091 986 20 00
Fax: 091 986 20 20
Anfahrt: Am ersten Kreisel nach der Autobahnausfahrt (Shelltankstelle) Mendrisio rechts, und über Rancate, Besazio, dem Wegweiser Serpiano folgen, den Berg hoch. In Arzo den weltberühmten, rötlich marmorierten Marmor bestaunen, dann weiter in Richtung Serpiano.
Ambiente: Von der Terrasse hat man eine prächtige Aussicht auf den Luganersee.
Öffnungszeiten: kein Ruhetag

Osteria Tamaro
6579 Piazzogna/TI
Telefon: 091 795 22 87
Ambiente: erstklassige Aussicht aus das Maggia-Delta
Spezialität: ganztags Risotto mit dem Reis aus dem Maggia-Delta, Cordonbleu, Saltimbocca

Misox - Cama

Noch liegen die 46 Grotti still da, hingestreut am Hang, zwischen Bäumen und Felsen. Sie gruppieren sich zu einem eigenen kleinen Dorf. Hier dringt nämlich aus dem Untergrund kühle Luft, die das ganze Jahr hindurch nicht kälter als drei und nicht wärmer als zwölf Grad wird. Diese haben die Einwohner von Cama im Misox von alters her in ihren Grotti eingefangen und so natürliche Kühlschränke eingerichtet, um Käse und Wurstwaren darin aufzubewahren.

Grotto del Paulin
65 Cama
Telefon: 091 830 16 29 oder 079 712 19 68
Ambiente: 
Spezialität: 

Grotto Milesi-Belloli
65 Cama
Telefon: 091 830 14 76
Ambiente: 
Spezialität: 

Grotto Bellavista
65 Cama
Telefon: 091 830 14 76
Ambiente: 
Spezialität: 

Sehenswertes um Bellinzona

Camorino
5 Türme am Hang
http://www.laminerva.ch
Telefon: 079 685 72 14 / 091 851 31 24

Riazzino

Dancing in Riazzino

Alcatraz
Via Cantonale
6595 Riazzino
Telefon: 079 226 92 72
Öffnungszeit: Sa 22 - 4 Uhr
Ambiente: Techno/Trance auf 2 Floors

Ascona

ascona.JPG (20693 bytes)

Locarno & Valleys
Ente turistico di Locarno e Valli
CH-6601 Locarno
Telefon: +41.91/751 03 33
Fax: +41.91/751 90 79

Restaurants in Ascona

Ristorante al Torchio
Via Contrada Maggiore 1
6612 Ascona
Telefon: 091 791 71 26
Fax: 091 791 71 26
Appartamenti di vacanza Fr. 50.-/min. 2 Pers.
Wirt: Fam. Di Rosa

Ristorante della Carra di Claudio Tomasello
Carrà dei Nasi
6612 Ascona/TI
Telefon: 091 791 44 52

Restaurant Da Claudio
Carrá dei Nasi
6612 Ascona
Telefon: 091 791 44 52
Fax: 091 791 44 52
Öffnungszeit: Mittwoch geschlossen
Wirt: Tomasello Claudio e Lucia

Ristorante Cittadella
via Cittadella 18
6600 Locarno/TI
Telefon: 091 751 58 85
Öffnungszeit: Mittwoch geschlossen
Wirt: Tomasello Claudio e Lucia

Al Porto
Piazza G. Motta, 6612 Ascona
Telefon: 091 791 13 21
Öffnungszeit: immer
Ambiente: Schön und malerisch ist das romantische Hotel Restaurant Al Porto mit seinen Hinterhöfen und lauschigen Gärten. Das in leichtem Grün gehaltene Restaurant im ersten Stock mit seiner grossartigen Aussichtsterrasse ist ein Spiegelbild der leichten Küche des jungen Tessiners Daniel Blum. Seine regionalen Gerichte von den würzig duftenden Bruschette und den variantenreichen Antipasti bis zum grossen Pastaangebot, kommen schnörkellos und unkompliziert auf den Tisch. Etwas knapp ist noch die Auswahl an Fischen und Krustentieren. Überzeugt hat indessen das auf den Punkt gebratene Lammcarré, begleitet von einem glühendheissen, goldgelben Kartoffelgratin. Ansprechend auch das Dessertangebot mit hausgemachtem Eis, guten Sorbets und einer federleichten Apfelcrème. Bedient wird man herzlich und aufmerksam, und auch beider Rechnung wird es keine langen Gesichter geben: Sie fällt stets mässig aus, wenn auch nicht so tief wie in den Futterkrippen für Touristen.

Grotto Baldoria
Via S. Omobono
Telefon: 091 791 32 98
Ambiente: An langen Tischen erhält man ein mehrgängiges Menü für Fr. 15.--

Ristorante Da Ivo
Via Collegio 7
Telefon: 091 791 60 93
Ambiente: Stilvolles Dinieren, Reservation unerlässlich

Ristorante Aphrodite
Via Segnale
6612 Ascona
Telefon: 091 785 88 88
Fax: 091 785 88 11

Restaurants um Ascona

Osteria Bellavista
6644 Orselina
Telefon: 093 33 36 44 Ruhetag: Montag
Spezialität: Straussenfilet, frische Fische, ital. Küche
Wirt: Milena & Jonny Mannherz
 
Osteria Grotto Broggini
Via S. Materno 18
6616 Losone
Telefon: 091 791 15 67
FAX: 091 791 03 37
Spezialität: Huhn vom Grill mit Steinpilzrisotto
Besitzer: Feldpausch
Ambiente: grosser Garten, grosser Parkplatz, Kinderspielplatz
Öffnungszeit: Mitte März bis Ende Oktober täglich

Osteria dell'Enoteca, Contrada
Maggiore 24
6616 Losone
Telefon: 091 791 18 17
Öffnungszeit: Mo und Di geschl.
Ambiente: Garten, zwei gediegene Innenräume, Kaminfeuer
 
Grotto Ronchetto
via Nasora 25
6949 Comano
Telefon: 091 941 11 55
Öffnungszeit: So und Mo geschlossen
Lage: gegenüber dem Ferienhotel La Comanella
Gault Millau: 13 Kochhüte

Grott di Balöi 
6690 Cavergno/TI
Telefon: 091 754 13 87
EMail: grottdibaloi@yahoo.it 
Wirt: Mozzetti Irma

Grotto America 
Ponte Brolla (Ponte Brolla)
6652 Tegna/TI
Telefon: 091 796 23 70
Lage: Wenn man in die Centovalli einbiegt, dann gegen rechts abbiegt, 300 m nach dem Bahnübergang, findet man diesen Grottino, der schon über 100 Jahre offen ist. Im Garten findet man rustikale Granittische und Bänke. Die Tische sind nur so viel abgeebnet worden, damit die Boccalini darauf stehen können. Hier findet man grosse Ruhe.

Albergo Ristorante Centovalli, Ponte Brolla
Telefon; 091 796 14 44
Ambiente: bekannt für den Risotto. lauschige Gartenterrasse
Wirt: Silvia und Renato Gobbi

Ristorante da Enzo
Fam. Andreatta
Ponte Brolla (Ponte Brolla)
6652 Tegna/TI
Telefon: 091 796 14 75 e (fuori servizio) 091 796 32 96
Fax: 091 796 13 92
Öffnungszeit: geschlossen Mittwoch und Donnerstag bis 17 Uhr
Ambiente: schöner Garten, stilvolles Essen, gepflegter Service, umfangreiche Weinkarte (Italiens bestes)

Hotels in Ascona

Hotel Ascona
6612 ASCONA
Wirt: Family Biasca - Caroni
Telefon: + 41 091 791 11 35
Fax.: +41 091 792 17 48
Klasse: 4-Stern

Eden Roc
6612 ASCONA
Telefon: +41 91 785 71 71
Fax: +41 91 785 71 43
eMail: reservation@edenroc.ch 
Klasse: 5-Stern

la Rocca
Via Ronco 61
6613 Porto Ronco / Ascona
Telefon: 091 791 53 44
Fax: 091 791 40 64
eMail: hotel@la-rocca.ch
Klasse: 4-Stern

Parkhotel Delta
Via Delta 137 - 141
CH-6612 Ascona
Tel +41 (0)91 785 77 85
Fax +41 (0)91 785 77 35
eMail: info@parkhoteldelta.ch
Klasse: 5-Stern

Albergo Giardino
via Segnale 10
Telefon: 091 785 88 88
Fax: 091 785 88 99
Klasse: 5-Stern

Tamaro
Piazza Motta 35
Telefon: 091 785 48 48
Ambiente: Das gepflegte Haus verfügt über einen hübschen Innenpation

Dancing in Ascona

Cincilla
Eintritt: 20.-- Getränke ab 13.--

Shopping in Ascona

Comestible Cattaneo
Via Circonvallazione 7
Spezialität: Tessiner Reis aus der Magadinoebene Fr. 4.90/kg

Brissago

Brissago ist mit 196m/üM der tiefstgelegenste Ort in der Schweiz. Zur ital. Grenze sind es 2 Km. Direkt am Ufer des Lago Maggiore gelegen, unter dem Einfluss eines subtropischen Klimas, ist Brissago Ausgangspunkt für herrliche Ausflüge in die nahe gelegenen, romantischen Täler und Berge, bzw. Schiffsfahrten und alle Wassersportarten.

Hotels in Brissago

Hotel Villa Caesar
5514 Brissago
Telefon: 091 791 27 66
Fax: 091 793 31 04

Restaurants in Brissago

Ristorante Isole di Brissago
cuoco
6614 Brissago TI
Wirt: Ratti Waldis
Telefon: 091 791 43 62
Ambiente: Seeblick

Locarno

Hotels in Locarno

Bellavista
Via Varenna 31
6600 Locarno
Telefon: 091 751 24 31
Fax: 091 752 36 84
Wirt: Fam. Danilo Ambrosini
Ambiente: In einem schönen Garten mit Pergola, können Sie Spezialitäten der regionalen und italienischen Küche geniessen. Die Pizzas sind sensationell, das Tiramisu natürlich und schnörkellos. Die Pension Bellavista (ein Familienunternehmen) ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Ferien. Parkplätze stehen zur Verfügung.

Romantik Hotel Orselina
6644 Orselina
Telefon: +41 91 735 735 0
Fax: +41 91 735 735 1

La Palma au Lac
Viale Verbano 29
CH - 6602 Locarno-Muralto 
Telefon: +41 (0)917 353 636
Fax: +41 (0)917 353 616
e-mail: palma@ramada-treff.ch

Esplanade
Telefon: 091 735 85 85
Fax: 091 735 85 86
Mail: reservations@esplanade.ch
6648 Minusio/Locarno

hotel_esplanade.jpg (60618 Byte)

Restaurants in Locarno

Grotto Costa Azzurra
Via Bastoria 13
6600 Locarno
Telefon: 091 751 38 02
Wirt: Brigitte und Urs Schwyn
Spezialität: Fleich auf dem heissen Stein (Strauss-, Fohlenfilet), Fleischfondue, Risotto
Ambiente: Gartenterrasse über dem Fluss, Kinderspielplatz

Boccalino Locarno
Via della Motta 4
6600 Locarno
Telefon: 091 751 96 81
Spezialität: Fleichlose Küche
Ambiente: Wer viel Zeit hat geniesst dieses Lokal

Confiserie Al Porto
6600 Locarno
TeI: 091 756 20 40
Fax: 091 756 20 50

ai Fanghi trattoria grotto Campagnoli
Locarno
6645 Brione sopra Minusio/TI 
Telefon: 091 743 37 64

Restaurants um Locarno

Restaurante-Pensione Bellavista
Via Varenna 31
6600 Locarno
Telefon: 091 751 24 31
Anreise: Autobahn Zürich - Locarno, Umfahrungstunnel von Locarno in Richtung Ascona benutzen, Ende Tunnel Ausfahrt Centovalli / Maggiatal, beim Kreisel in Richtung Centovalli / Maggiatal über die Brücke bis zum nächsten Kreisel, hier rechts in die Einbahnstrasse (Via Bartolomeo Varenna) Wegweiser Spital (H), nach ca. 700 m ist rechts die Pension

Osteria Vittoria
6633 Lavertezzo (Valle Verzasca)
Telefon: 091 746 15 81
Ambiente: grosse Terrasse, Parkplatz, Tessiner-Küche, Zimmer im Tessiner-Stil mit Dusche und WC

Villa Pauliska
via Orselina 6
6600 Muralto
Telefon: 091 743 05 41
Wirt: Togni Dalila
Ambiente: Seeblick, in der üppig dekorierte russische Villa stimmt nicht nur das ambiente, sondern auch die Küche

Grotto Broggini
via S. Materno 18
6616 Losone/TI 
Telefon: 091 791 15 67
Fax: 091 791 03 37
Spezialität: Zabaione, Brathähnchen

Grotto Lauro Arcegno
A. + R. Sigel
via Ceu Losone
6618 Arcegno/TI
Telefon: 091 791 42 96
Fax: 091 791 96 63
Öffnungszeit: geschlossen Montag und den ganzen Januar - Februar
Spezialität: gemischter Braten (teilweise mit viel Knoblauch), Vitello Tonato (sensationell), der Hauswein ist eher flach
grotto_lauro.jpg (137567 Byte)

Nachtleben in Locarno

Record Rock Café
Via Trevani, 6600 Locarno
Telefon: 091 751 44 33
Ambiente: Livemusik an jedem Wochenende1
Eintritt: Fr. 3.- bis 10.-
Öffnungszeit: Mo geschl.

Bar-Rosticceria Gipsy
via Ciseri 19
6600 Locarno/TI 
Telefon: 091 752 15 80

Caffé Festival bar
viale Balli 2
6600 Locarno/TI
Telefon: 091 752 12 59 und 091 751 41 98 

Locanda Del Vino
Via Verbano 29
6600 Muralto Locarno/TI
Telefon: 091 774 69 40

Sehenswertes in Locarno

Schifffahrtsgeselschaft Lago Maggiore

Cardada / Cimetta
Aussichtsberg und Skigebiet direkt in Locarno

Aussichtssteg - mit seinem magischen Blick stellt er die Natur über den Ursprung, die Erde, den Baum, der Ast, das Blatt, die Frucht, das Licht.. tessin_lago_maggiore_rundsicht_klein.jpg (4421 Byte)
tessin_lago_maggiore_ost.jpg (317337 Byte) tessin_lago_maggiore_sued.jpg (279672 Byte)
tessin_lago_maggiore.jpg (265886 Byte) tessin_cardada_west.jpg (212818 Byte)

Centovalli

Intragna

Der Ort Intragna liegt im Kanton Tessin und kann mit dem Auto in 15 Minuten oder mit der Bahn des "Centovallina" in 20 Minuten von Locarno erreicht werden.
Die Verwendung des Granitsteines als Baumaterial für die meisten Gebäude gibt dem Ort sein zeitloses Flair und vermittelt dem Besucher den Eindruck, einen Schritt zurück ins 13. Jahrhundert zu tun und trotzdem nur wenige Kilometer von den weltbekannten und weltberühmten Regionen Luganos, Locarnos und Asconas entfernt zu sein.
Das Klima der Region ist subtropisch.
Markierte und gut überprüfte Routen bieten die Möglichkeit für Wanderungen aller Schwierigkeitsgrade. Die Flüsse der Umgebung bieten die Möglichkeit zu schwimmen oder Kanufahrten durchzuführen. Der Ort ist einmalig, nicht nur weil er leicht zugänglich und erreichbar ist, sondern weil er die Anmut und den Reiz Italiens mit der Leistungsfähigkeit und der Gastfreundschaft der Schweiz perfekt verbindet.

Osteria Grütli
Via Cantonale
6659 Càmedo / Centovalli
Wiedereröffnung am 1.3.2012 unter Leitung des Künstlerpaars Ch. Hunziker und R. Hächler
Telefon: +41 (0)91 798 17 77
eMail: minfo@osteriagruetli.ch

Hotel Antico Ristorante
6655 Intragna
Telefon: +41 91 796 11 07
Fax: +41 91 796 31 15
eMail: hotelantico@bluemail.ch 
Ambiente: Pool (geheizt), Parkplatz

Funivia Monte Comino
Telefon: +41 91 798.13.93
eMail info@comino.ch 
Die Seilbahnstation, die nach Comino führt, befindet sich in Verdasio im Centovallital, direkt an der internationalen Strasse, die Locarno, im Kanton Tessin (Schweiz), mit Domodossola (Italien) verbindet. Sie ist 2,5 km von der Grenze Camedo-Ponte Ribellasca (Italien) und 13 km von Locarno (Tessin) entfernt. Die Abfahrtsstation der Seilbahn kann auf eine einfache Art und Weise von Italien sowie auch von der Schweiz mit der Centovallibahn erreicht werden, dennoch befinden sich genügend Parkplätze an Ort und Stelle. 

Wochenmärkte

Locarno Do-Sa 08.00-12.00
 
Bellinzona Sa 08.00-12.00

Lugano Di + Fr 7.30 - 12.00 Piazza Riformia (Blumen, Früchte, Gemüse)

Lugano Sa 8.00 - 17.00 Quartiere Canova (Antiquitäten + Handwerk)

Menaggio jeden 2. und 4. Freitag des Monats

Porlezza Sa

Stresa Fr morgen

Varese Mo, Do morgen, Sa
 
Luino / I Mi 07.00-16.00
 
Intra / I Sa 07.00-12.00

Como / I Sa + Di morgens
 
Cannobio / I So 07.00-14.00
 
Ponte Tresa / I Sa 07.00-14.00

Ente Turistico del Gambarogno

6574 Vira Gamb.
Telefon:  091 795 12 14 und 091 795 18 66
Fax: 091 795 33 40
Öffnungszeit: Montag bis Freitag 09.00-12.00 und 14.00-18.30

Indemini

Einmaliges, typisches Tessinerdorf ausschliesslich aus, an Ort und Stelle gebrochenem Gneis erbaut. Einheitlich grau, verwitterte Häuser mit echten Steinplatten und Holzlauben. Alles atmet Ruhe und Frieden.
Indemini war einmal ein Schmugglerort.
Sehenswert: die engen kopfsteingepflasterten Gässchen, Pfarrkirche S. Bartolomeo, Heimatmuseum im Patrizierhaus
Lage: 942 Meter über Meer, 94 Einwohner
Zoll Indemini: 7 - 21 Uhr geöffnet, Telefon: 091 795 11 08
Zoll Dirinella: Mo - Fr 05.00 - 24.00 Uhr
Sa / So 05.00 - 01.00 Uhr
1.4.-30.9. 05.00 - 01.00 Uhr, Telefon: 091 795 11 30
Heimatmuseum: April bis Oktober 9.00 - 17.00 geöffnet
 
Grotto Indeminese "Da Fausto"
6571 Indemini TI
Telefon: 091 795 12 22
Wirt: Domenighetti Fausto
Lage: direkt an der Passstrasse, Terrasse mit Aussicht auf den Lago Maggiore
Spezialität: Polenta vom offenen Feuer
Öffnungszeit: April bis November Dienstag ab 18 Uhr geschlossen
November bis April Dienstag und Freitag geschlossen

Vira Gambarogno

La Fosanella
6474 Vira / Fosano Gambarogno
Lage: an der Strasse nach Indemini
Telefon: 091 795 16 16
Fax: 091 795 33 19
Wirt: Fam. H. + M. Utz-Widmer
Öffnungszeit: Mittwoch Ruhetag, Donnerstag bis 17 Uhr
Ambiente: Aussichtsterrasse über dem Lago Maggiore
Spezialität: Piccata

Roccobello
6576 Gerra Gambarogno
Telefon: 091 794 16 19
Wirt: Rita und Ernst Rüegg
Öffnungszeit: bis Mitte Oktober Dienstag und Mittwochnachmittag geschlossen, danach Montag und Dienstag, Ferien Januar und Februar 2002
Ambiente: Aussichtsterrasse
Spezialität: Polenta, Brasato und Coniglio gibt's nur selten, dafür Schwartenmagen, super Panna cotta

Rodolfo
ristorante Ratti Waldis (-Reumer)
6574 Vira (Gambarogno) TI
Telefon: 091 795 15 82
Ambiente: Seeblick

Hotel Bellavista
Ambiente: Das Restaurant mit seiner herrlichen Panoramasicht auf den See und ins Verzascatal ist freundlich, wohnlich, grosszügig und gemütlich.

Seehotel Vira Lago
Familie U. Geiger-Babay
CH-6574 Vira-Gambarogno
Telefon ++41(0)91-795 15 91
Fax ++41(0)91-795 27 91

San Nazzaro-Gamborongo

Ausgesprochener, touristisch geprägter Ferienort. Weites Gelände überstreut mit kleinen nach Namen- und Bauart echten Tessiner Siedlungen: Vairano, Casenzano, Taverna, Molinetto, Mossana, Pioda.
Sehenswert: Pfarrkirche mit freistehendem romanischem Glockenturm, Kapellen von Vairano und Casenzano, botanischer Schaugarten Eisenhut in Vairano

Restaurants in San Nazzaro-Gamborongo

Seehotel Cedullo
6575 San Nazzaro TI
Telefon: 091 794 24 44
Fax: 091 494 28 48
E-Mail: seehotel@cedullo.ch
Lage: direkt am See, Seeterrasse
Wirt: Besitzerfamilie und Führung Fam. Reich

Hotels in San Nazzaro-Gamborongo

Seehotel Cedullo
6575 San Nazzaro TI
Telefon: 091 794 24 44
Fax: 091 494 28 48
E-Mail: seehotel@cedullo.ch
Lage: direkt am See
Ambiente: 13 Doppelzimmer, 6 Appartements, 1 Suite, eigener Parkplatz, Sonnengarten und Liegen stehen zur Verfügung, direkter Seezugang
Wirt: Besitzerfamilie und Führung Fam. Reich

Villa Sarnia
Via Cantonale 45, 6575 San Nazzaro
Neu renoviertes Patrizierhaus aus der Jahrhundertwende (1887)
Besitzerfamilie Rodolphe W. + Maria F. Schelbert
Tel. 091 788 04 40 und 079 471 72 31
E-Mail: schelbert@villa-sarnia.ch
skype: rwschelbert
Ambiente: 9 Villa Zimmer, eigener Parkplatz

Roncaccio
6575 Vairano / San Nazzaro
Telefon: 091 794 19 05
Fax: 091 794 19 06
Wirt: Vaerini Edio e Daniela (-Togni) Vairano

La Campagnola
6575 Vairano/TI
Telefon: 091 794 20 40
Fax: 091 794 20 49

Sehenswertes in San Nazzaro

Parco Botanico Eisenhut
San Nazzari
Öffnungszeit: täglich, Eintritt frei
Infos: Verkehrsverein Gambarogno 6474 Vira, Telefon: 091 795 18 66

Lugano

Einwohner: 52'000, 31 km², 273 m.ü.M. (See: 48.9 km², 35 km lang, bis zu 3 km breit, 279 m tief)

Lugano & Surroundings
Ente turistico Lugano e dintorni
CH-6901 Lugano
Telefon: +41.91/921 46 64
Fax: +41.91/922 76 53

Malcantone Turismo

Mendrisio Turismo

Schifffahrtsgesellschaft Luganersee
Telefon: 091 971 52 23

Hotels um Lugano

Hotel Villa Margherita
6935 Boscu Luganese
Telefon: 091 611 51 11
Fax: 091 611 51 10

Hotel Lugano Dante Center
Piazza Cioccaro 5
CH-6900 Lugano
Telefon: ++41 (0) 91 910 57 00
Fax:++41 (0) 91 910 57 77
E-mail: info@hotel-luganodante.com

La Perla
6982 Agno/TI
Telefon: 091 611 10 10
Fax: 091 611 10 20
Ambiente: schöner Garten, allerdings gleich neben dem Flughafen und deshalb etwas lärmig

Casa delle belle Arti
6976 Castagnolla 
Telefon: 091  971  44  50
eMail: bellearti@bluewin.ch 
Sehr ruhiges Haus, mit Anschluss an den See, Badesteg reserviert für Ruhesuchende vor dem Hause.

Superior Parco San Marco Beach Resort, Golf & SPA****
Viale Privato San Marco 1
I-22010 Cima di Porlezza
Tel: 041 368 10 05
eMail: info@privatselection.ch info@parco-san-marco.com

Restaurants in Lugano

Santabbondio
Via Fomelino 10, 6924 Lugano-Sorengo
Öffnungszeit: Samstagmittag, Sonntagabend und Montag geschl.
Ambiente: Martin Dalsass verwirklicht hier eine Küche mit den besten und frischesten Produkten. Ein Koch kann nichts verbessern nur verschlechtern. Nach Gault Millau der beste Koch im Tessin.

Villa Principe Leopoldo
Via Montalbano5
6900 Lugano/TI
Telefon: 091 985 88 55
Fax: 091 985 88 25
Ristorante Principe Leopoldo 091 985 88 14
Ambiente: Die historische Villa liegt auf dem Collina d'oro und hat eine einmalige Sicht auf den Lago di Lugano. Die Terrasse und die Küche sind einmalig.

Capo San Martino
via Cantonale Lugano
6900 Paradiso/TI
Telefon: 091 994 15 31 und 091 994 15 32
Fax: 091 994 99 47
Disco: 091 994 55 70
Fax: 091 994 99 47
Ambiente: Auf einem Felsvorsprung liegt diese Lokal und hat eine fantastische Aussicht auf Lugano. Italienische Küche und Pizza. Die Kalorien kann man gleich in der Disco nebenan abtanzen.

Grand Cafè Al Porto
6900 Lugano
TeIefon: 091 910 51 30
Fax: 091 910 51 33

Tsukimi-Tei
ristorante giapponese Peter e Rafaela Höck-Domig presso albergo Parco Paradiso
via Carona 27
6900 Paradiso TI
Telefon: 091 993 11 11
Fax: 091 993 10 11

Capo San Martino
rist. - pizz.
via Cantonale
6900 Paradiso TI
Telefon: 091 994 15 31
Telefon: 091 994 15 32
Fax: 091 994 99 47
Ambiente: Seeblick

Piccolo Vigneto
Via al Roccolo 19
6962 Albonago
Telefon: 091 972 39 85

Bars in Lugano

Piazza Maghetti: hier hat es 4 coole Bars

Restaurants um Lugano

Al Portone
Grotto dell’Ortiga
strada Regina 17
6928 Manno
Telefon: 091 605 16 13
Öffnungszeit: Montag und mittags geschlossen
Wirt: Antonio Mazzoleni
Spezialität: kaltes Tessiner Fleisch, Minestrone, Terrine, Kaninchen, Braten, Polenta
Ambiente: Das originell-rustikale Ambiente nimmt gefangen. Mazzoleni, von Haus aus Architekt, hat das Kochen von seiner Mutter gelernt.

Ristorante Stazione
6934 Bioggio
Telefon: 091 605 11 67
Spezialität: Kompletes Menu mit Abänderungsmöglichkeiten ohne Aufpreis, individuelle Bedienung durch den Chef
Ambiente: Restaurant mit Pension, grossem Garten

Grotto Tame
via Crespera 68
6932 Breganzona
Telefon: 091 966 34 91
Spezialität: Tessiner Braten und Polenta
Ambiente: rustikal, grosser Garten

Grotto Pan Perdü
Giovanni Albisetti, ex. Velorennfahrer
6914 Carona
Telefon: 091 649 91 92
Öffnungszeit: Mittwoch geschlossen
Ambiente: grosse Terrasse, 15 Min. von Lugano aus erreichbar, typisches Grotto, wo einheimische Spezialitäten genossen werden können, Hausgemachte Salami, haudünn geschnittener Speck,  Ravioli Unikate, fatto in casa, Brasato, Teigwaren und Wein

Grotto-Osteria Ciona
6914 Ciona-Carona
Öffnungszeit: Mi geschl.
TeI: 091 649 41 70
Ambiente: kleines Grotto mit 30 Plätzen. Von Locarno in die Hügel.
Spezialität: Rinsdfilet auf der heissen Steinplatte, Spargelrisotto

Grotto del Cavicc
Via ai Canvetti
6926 Montagnola
TeI: 091 994 79 95
Mobil: 079 464 44 83
Ambiente: familiär, schöne Terrasse, Kinderspielplatz, Parkplatz
Spezialität: Brosato (Tessinerbraten)

Santabbondio
via Fomelino 10
6924 Sorengo/TI
Telefon: 091 993 23 88 und 091 993 23 92
Fax: 091 994 32 37
Ambiente: Es ist wie wenn man bei einem Kollegen zu Gast ist. Die Küche ist kreativ und der Service perfekt. Dies alles Hat natürlich auch seinen Preis. Sehr schöne Terrasse

Grotto Ticinese
Via ai Grotti 2, 6944 Cureglia/TI
Wirte: Covini Patrizia
Telefon: 091 967 12 26
Fax: 091 967 42 25
eMail: info@grottoticinese.ch 
Öffnungszeit: tutti i giorni e tutto l'anno
Ambiente: seit 1888, gemütliches und rustikales Grotto unter Schattenspendenden Kastanienbäumen. Pasta, zartes Fleisch vom Grill, Wild, Pilze, Kalbshaxe und Safranrisotto vom Feinsten

Osteria Concordia
Wirt: Scolaro Salvatore esercente
6933 Muzzano/TI
Telefon: 091 966 44 34
Ambiente: unbedingt reservieren, die Speisekarte kennt nur der Chef und die erklärt er in einem rasenden Tempo mit sizilianischem Akzent.

Hostaria del Pozzo
via Fumagalli
6952 Canobbio/TI
Telefon: 091 940 91 58
Ambiente: unbedingt reservieren, Fisch in köstlichen Variationen im rustikalen Ambiente bei lockerer Stimmung.

Miralago
6978 Gandria/TI
Telefon: 091 971 43 61
Fax: 091 971 41 13 oder 091 967 60 88
Wirt: Maurer Martin
Öffnungszeit: 1. März bis 30. November.
Ambiente: Restlos auto-, abgas- und lärmfrei. Alle Zimmer mit Seesicht, fliessendem Wasser oder Etagendusche, heimelig an der Schifflände gelegen. Schöne Seeterrasse
Spezialität: Fischküche, Risotto

Sehenswertes in und um Lugano

Museo Doganale svizzero (Schweizerisches Zollmuseum)
Cantine di Gandria
Lage: am Luganersee mit dem Schiff zu erreichen
Telefon: 091 910 48 11
Öffnungszeit: Frühling bis Herbst 13.30 - 17.30 Uhr
Eintritt: gratis

Parco Scherrer
Morcote
Telefon: 091 996 21 25
Eintritt: 7.--
Morcote liegt südlich von Lugano an der Spitze der Halbinsel Ceresio und ist über die Uferstraße von Norden her erreichbar. Das ehemalige Fischerdorf wird regelmäßig von Bussen vom Luganer Busbahnhof ("Autosilo") aus angesteuert. Besonders reizvoll ist auch die Anreise per Schiff mit einem Abstecher ans gegenüberliegende italienische Ufer. Der Parco Scherrer liegt etwas nördlich vom Ortszentrum und ist von Mitte März bis Ende Oktober täglich von 9-17 Uhr, im Juli und August bis 18 Uhr geöffnet.

Gandria
ist ein pittoreskes Dorf am Luganersee im Schweizer Kanton Tessin. Bis zur Eingemeindung in die Stadt Lugano im Jahr 2004 bildete es eine selbstständige Gemeinde. Der Ort hat nur etwa 200 Einwohner, aber neun Gaststätten, winzige Gassen, Treppen und alte Bauten.
Das früher von Fischern und Grenzwächtern geprägte Dorf ist an den steilen Hang des Monte Brè gebaut, seit über hundert Jahren kaum verändert.
Gandria liegt fünf Autominuten von Lugano entfernt, es ist auch per Ausflugsboot oder auf dem romantischen "Olivenweg" in ca. 45 min Fussmarsch ab Lugano zu erreichen.

Acquapark
Via San Gottardo 4, 6628 Balerna / Chiasso
eMail: info@california-acquapark.ch
Telefon: 091 695 70 00
Fax: 091 695 70 09

Monte Bré

Melide

la Gondoletta
albergo ristorante Cataldo Vito e Beatrice (-Schenker)
lungolago Motta 40
6815 Melide TI
Telefon: 091 649 77 61
Fax 091 649 48 55
Ambiente: Seeblick

Sehenswertes in Melide

Swissminiatur
6815 Melide
Telefon: 091 640 10 60
Fax 091 640 10 69
Öffnungszeit: 19. März bis 23. Oktober 2005 täglich von 9 bis 18 Uhr
Eintritt: 13.-- Kinder und AHV 7.--
Stand: März 2005

Monte Tamaro

Monte San Giorgio (Hotel Serpiano)

Monte Generoso

Italien

Cannobio

Restaurants um Cannobio

Mulini del Mater
Strada Valle Cannbobina (a 3 Km. da Cannobio)
Telefon: +39 (0323)77290
Ambiente: kleines Beizchen, mit angenehmen Weinkeller und spitzen Küche

Hotels am Luganersee

Parco San Marco
Lago di Lugano
Viale Privato San Marco
22010 Cima di Porlezza, Italia
Telefon: 0039-0344-629111
Fax: 0039-0344-629112
Ambiente: 

Domodossola

Markt: Samstag von 8.00 bis 15.00 Uhr

Divin Porcello
Fraz. Cresta, 111, 28855 Masera (VB)
Telefon: +39 0324 35035, Mobil: +39 348 2202612
Öffnungszeit: Montag geschlossen
Spezialitäten: Weinkeller mit über 200 Weinen zum verkosten, heisser Stein, Handgemachte Salami in div. Ausführungen.

Orta Lago d'Orta: Geheimtipp in Norditalien

Autor: VON DANIELA FABIAN

Infos: Azienda di Promozione Turistica del Lago d'Orta, I-28016 Orta San Giulio,
Telefon: +39 0322 911 937

Enit, Uraniastrasse 32, 8001 Zürich
Telefon: 01 211 36 33.

Seit Friedrich Nietzsche hier einen entscheidenden Kuss verpasste, gilt der Ortasee als Treffpunkt der Romantiker. Nördlich der Alpen ist die norditalienische Perle wenig bekannt. Zwischen den Herrschaftshäusern finden sich verwinkelte Gässchen und Treppen, verschlafene Gärten und Parks. Hier blühen Azaleen, Glyzinien, Kamelien und Magnolien. Im Frühling weht ein betörender Duft durch den Ort. Orta San Giulio war schon immer der Ferienort der Mehrbesseren. Schon vor dreihundert Jahren baute hier die Oberschicht aus Mailand und Novara Zweitwohnsitze. Das zeigen die grosszügigen Innenhöfe und Loggien, die geschmiedeten Eisentore und Fresken. Mittelpunkt von Orta San Giulio ist die Piazza Motta. Auch sie hat noch mittelalterliche Züge. Gross und Klein treffen sich hier. Man sieht und wird gesehen, geniesst ein Gelato in einem der idyllischen Restaurants, wo man so nah am Ortasee sitzt, dass man fast die Füsse im Wasser baden könnte.

Abends ist nur das Wispern der Kastanienbäume zu hören

Nördlich der Alpen wird der Ortasee immer noch als Geheimtipp gehandelt. Dabei gilt er als der romantischste See Oberitaliens. Er liegt wie eine Perle zwischen sanften Hügeln. Der erfahrene Italienreisende verspürt königliche Freude, wenn sein Lago d'Orta, dieses Kleinod, vom Ignoranten mit der Aorta verwechselt wird. Soll man den Cusio (von lateinisch Cusius), wie die Region auch heisst, doch für eine Blutbahn oder eine unbedeutende Pfütze halten! Der Connaisseur hütet sein Juwel, er weiss, wo sichs ausgezeichnet lebt, wo die Seele zur Ruhe kommt und wo man fürstlich tafelt und zecht.

Nicht von ungefähr haben viele grosse Dichter den Weg zu diesem Voralpen-See gefunden. Balzac liess sich genauso von den sanften Hügeln und sattgrünen Wiesen inspirieren wie Goethe. Hemingway liebte dieses stille Wasser genauso wie Friedrich Nietzsche. Letzterer hat am Ortasee sogar sein Herz verloren. Er verliebte sich hier 1882 in die junge russische Dichterin Lou Salomé. Auf einer Wanderung zum Sacro Monte, dem heiligen Berg hinter dem Städtchen Orta San Giulio, habe Nietzsche es aber verpasst, die Angebetete zu küssen. Lou Salomé wies ihn daraufhin brüsk ab. Später verarbeitete der deutsche Literat und Philosoph diese bittere Enttäuschung in seinem Meisterwerk «Also sprach Zarathustra» mit einer denkwürdigen Zeitangabe: «Von Orta an.» Die Anreise zum Ortasee ist lang. Deshalb ist der Cusio von der Deutschschweiz aus für ein kurzes Piemont-Weekend wenig geeignet. Drei, vier Tage sollte man schon aufbringen können, um wenigstens einen Teil der Riviera d'Orta mit ihren malerischen Städtchen, verwunschenen Parkanlagen, unzähligen Kirchen und Kapellen kennen zu lernen.

Nicht zu verachten sind auch die kulinarischen Köstlichkeiten, Trüffelpasta, Risottos, Schafs- und Ziegenkäse sowie Tapulon, gehacktes und gut gewürztes Eselfleisch. Nicht nur auf der Piazza Motta von Orta San Giulio, auch auf der Piazza Grande ist die Stimmung am Abend einmalig. Wenn der alte Carlo Terzaghi, Zeitungsverkäufer aus Berufung, seinen Stand zusammenräumt, die Boottaxifahrer ihre Schiffe vertäuen, die alten Ruderboote an Land gezogen werden und der freskenbemalte Palazzo della Comunità aus dem 16. Jahrhundert im orangefarbenen Schein der Laternen leuchtet, weicht das geschäftige Treiben allmählich einer wundersamen Stille und Verträumtheit. Nur das sanfte Raunen der Wellen und das Wispern der Kastanienbäume ist zu hören.

Gefährliche Drachen sollen einst auf der Insel gelebt haben

Bevor sich am Wochenende eine Armee von Reisebussen, Vollbeladen mit wanderlustigen Seniorenklubs, das Städtchen erobert, sollte man unbedingt die Insel San Giulio besuchen. Am einfachsten mietet man einen Motoscafo, ein Bootstaxi. Von weitem sieht die Insel aus wie ein Schiff, das seit Jahrtausenden zwischen Orta San Giulio und Pella vor Anker liegt. In der Inselmitte thront ein Benediktinerkloster, dessen gewaltiger Bau früher als Priesterseminar diente. Heute leben hier 52 Nonnen aus ganz Italien. Die Schwestern halten das Kloster streng unter Verschluss; ein Besuch ist ausgeschlossen. Dafür kann man bei einem gemütlichen Spaziergang in die ums Kloster angesiedelten Villen mit ihren zauberhaften Gärten spähen. Die meisten Anwesen gehören Ausländern und norditalienischen Industriellen. Acht bis zwölf Millionen Lire kostet hier ein Quadratmeter Land - für Einheimische unerschwinglich. Über die Insel erzählt sich der Volksmund schaurige Geschichten. Ekelhafte Biester, Menschenfressende Drachen und Schlangen haben hier angeblich ihr Unwesen getrieben. Deshalb betrat nie ein Mensch das ovale Eiland. Im 4. Jahrhundert kamen die griechischen Heiligen Julius und Julian, zwei Brüder, an den Ortasee. Julius wollte auf die Insel, fand aber niemanden, der ihn hinüberrudern wollte. Also nahm er seinen Mantel, legte ihn aufs Wasser und segelte auf seinen Stock gestützt auf die Insel. Heute werden Julius' sterbliche Überreste - seine Knochen sind in bestickte Seide gehüllt - in der Krypta der Basilica ausgestellt. Nach der Rückkehr in den winzigen Hafen von Orta reicht die Zeit noch für einen gemütlichen Spaziergang auf den Sacro Monte (400 Meter über Meer). Auf dem «Heiligen Berg» wurden Ende des 16. Jahrhunderts 20 Kapellen zu Ehren von Franz von Assisi errichtet. Ein Besuch lohnt sich vor allem wegen der wunderschönen, fast Lebensgrossen Terracotta-Figuren, die Francescos Leben dokumentieren.

Auto empfehlenswert

Anreise: Am schnellsten und bequemsten mit dem Auto via Locarno, Brissago und Omegna bis Orta San Giulio. Ab Zürich etwa 4,5 Stunden. Romantisch ist die Fahrt dem Ostufer des Lago Maggiore entlang, kompliziert die Bahnreise via Bern und Domodossola.

Hotels in Orta

San Rocco****
Wunderschön, direkt am See gelegen, mit Schwimmbad, Boot und Beautycenter,
Tel +39 0322 911 977.

Orta***
Einfach, zentrale Lage an der Piazza, ebenfalls direkt am See gelegen,
Tel +39 0322 90 253.

Restaurants in Orta

Antico Agnello
Tel +39 0322 90 259.
Köstliche Piemonteser Spezialitäten bei Lilly Romussi und Giulio Boschini

Olina
an der Via Olina,
Tel +39 0322 905 656.
Spezialität: Das beste Trüffelrisotto

Bocciolo
Orta S. Giulio (No) Via Domodossola, 26
Tel +39 0322 90302
Lage: gegenüber Zeltplatz
Ambiente: schöne Terrasse, gute Spaghetti

Lago d'Iseo

Einwohner: 8'500

Das schmucke Städtchen Iseo hat eine schöne Seepromenade mit Palmen. An den Plätzen, unter den Arkaden und in den schmalen Gassen der kleinen Altstadt laden zahlreiche Lokale zum Einkehren.

Restaurants in Iseo

Il Volto
Via Mirolte 33, I-25049 Iseo
Telefon: +33 30 981462
eMail: ilvolto@libero.it 
Öffnungszeiten: Mi und Do Mittag geschl.
Osteria am Rand der Altstadt
Spezialität: Forellenfilet auf Waldbeerensalat mit Balsamico

Hotels in Iseo

Araba Fenice
Via Fenice 4, I-25049 Iseo
Telefon +39 30 982 2004
eMail: info@arabafenicehotel.it 
Ambiente: Das alte, einst heruntergekommene Hause wurde zum Vier-Stern Hotel renoviert. Es liegt anderthalb Kilometer nördlich des Zentrums, am Eingang zum Ortsteil Pilzone direkt am See. Auf einer schmalen Terrasse daneben gibt es einen kleinen Schwimmingpool.

Piemont

Anreise: Am besten mit dem Auto: Autobahn nach Mailand, via Turin nach Moncalieri, von dort auf der Landstrasse nach Alba.

Allgemeine Infos

Enit, Staatliches Italienisches Fremdenverkehrsamt
Uraniastr. 32, 8001 Zürich
Tel 01 211 30 31

Hotels im Piemont

Hotel Al Castello
Piazza G. Marconi 4
Novello (Cn)
Telefon: +39 0173 74 40 11
Doppelzimmer ab 140 000 Lire

Ada Napa, Agriturismo
Via Ausario 12
Treiso (Cn)
Tel/Fax: +39 0173 63 81 27
mit opulentem Frühstück, im Bereich von 50 Franken

Restaurants im Piemont

Ristorante Belvedere
Piazza Castello 5, La Morra (Cn)
Telefon: +39 0173 50 190
Ambiente: Ein Familienbetrieb wie die meisten Restaurants, dazu noch eigener Barolo, und seit Jahren Einträge im «Veronelli», Italiens bekanntestem Restaurantführer. Eine solide Adresse in vertrauter Umgebung. Schwitzend und nicht unbedingt zuvorkommend, aber durchaus speditiv verkauft die Serviertochter die Produkte des Hauses. Da sie die Bestellung bestätigt, bevor man sie ausgesprochen hat, trinken wir selbstverständlich Bovio-Weine, Tropfen, die niemand je als Hausweine bezeichnen möchte. Der Herr der Lagen kredenzt die Weine höchstpersönlich. Probieren lässt er uns nicht. Was wir sehr wohl verstehen, wer will es denn wagen, an diesen Weinen irgendwelche Makel zu erschnuppern?
Das Menu tradizione kostet 60 000 Lire. Weder geschenkt noch verschleudert. Ein fairer Preis für ein ausgezeichnetes Essen, das trotz aller Routine beim Service den Alltag vergessen lässt, speziell zum Auftakt der Trüffelsaison. Zu zweit geniessen wir die Antipasti: Hasenterrine mit schwarzen Trüffelspänen; Kalbstartar mit Steinpilzscheiben; rohes Eigelb in einer Ravioli, bedeckt mit Parmesan und schwarzen Trüffelscheiben, begleitet von einem Soufflé aus gelben Peperoni mit getrüffelter Rahmsauce. Tajarin, die regionaltypischen, dünnen Eiernudeln in Butter, werden mit einer Grattata weisser Trüffeln veredelt; Brasato al Barolo (Rinderbraten) und Cinghale al civet (Wildsaupfeffer) wirken wie die meisten Hauptgänge nach einem exzellenten Trüffelgang fast ein bisschen banal, auch wenn sie noch so ein rundes, würziges Aroma entfalten. Der Käsegang: Castelmagno, der im 13. Jahrhundert so wertvoll war, dass er als Zahlungsmittel galt; Toma, eine der typischsten Käsesorten des Piemont, die im Herbst kräftiger schmeckt, wenn sich die Schafe mit den Böcken paaren.  Fragt man Reisende, die sich bei der Planung ihrer Touren durch Europa an kulinarischen Wegmarken orientieren, nach ihren bevorzugten Regionen, wird die Langhe in der ersten Kategorie verlockender Ziele genannt. Hier findet man ohne Zweifel eine der besten Küchen Europas, und wie alle grossen Küchen ist auch die des Piemont aus der Ärmlichkeit des Fussvolkes entstanden. Wer nichts besitzt, muss sich etwas einfallen lassen, um zu überleben. Mit Fantasie verwandelten die Grossmütter in den Bauernküchen das, was nicht auf den Tischen der Herrschaften erwünscht war, Brosamen, Blut und Innereien, in etwas Geniessbares, das oft zu einem leckeren, raffinierten Gericht verfeinert wurde, um das sich heute Gourmets balgen. Lasagne al sangue zum Beispiel, eine piemontesische Version der Metzgete mit Lasagneblättern, Schweineblut, Rückenmark, Bries, Bratwurstfüllung und Schweinedrüse. Die Zeit der Schweine ist der Winter. Vor der Tür aber steht der Herbst, die Zeit der Trüffel. Wir haben stundenlang mit den Herren Aprile und Crosso und ihren Hunden Dora und Diana Trüffel gesucht. Den ersten Knollen hat Dora verschluckt, bevor ihr Aprile den Kiefer aufsperren konnte. Der zweite war winzig, der dritte dagegen ideal: Er duftete, frisch aus der Erde gegraben, höchst intensiv und verzauberte die Sinne.

Ristorante La Ciau del Tornavento
Piazza Baracco 7
Treiso (Cn)
Telefon: +39 0173 63 83 33
Ambiente: Das Gut liegt inmitten von Rebbergen
Die Besitzer von La Ciau del Tornavento haben früher am Rand der Meeralpen gewirtet und dort einen Michelin-Stern erkocht. Den haben sie nach Treiso mitgenommen, und dort macht er sich auch ganz gut. Der piemontesischen Küche sagt man ja französische Einflüsse nach. Wie bitte? Wer beeinflusst da wen? Davon möchten die Piemonteser nun gar nichts wissen. Savoyen und Piemont, das südliche Ostfrankreich und das nördliche Westitalien, sind zwar im Jahr 1046 vermählt worden. Seither haben sich die Küchen aber nicht beeinflusst, sondern befruchtet.  Uns solls recht sein. Im Ciau dippen wir Gemüsestücke in Bagna caoda, eine Sauce aus Knoblauch und Sardellen, die auf einem tönernen Rechaud blubbert. Und später wieder ein Trüffelgang. Diesmal wird die weisse Knolle über ein lauwarmes Eigelb geschnippelt. So schmeckt der Trüffel am besten, seine Düfte verbinden sich hervorragend mit dem nährstoffreichen Eigelb. Plötzlich steht Signore Aprile am Tisch. Er grüsst lächelnd und fragt, wie uns der Trüffel geschmeckt habe. Oh, grossartig. «Sehen Sie. Wäre doch schade gewesen, diesen wunderbaren Pilz mit dem Auto in die Schweiz zu transportieren.»

Letzte Aktuallisieung: Sonntag, 23. Oktober 2016 20:31