Rhein

Einschränkungen

Vorschriften

Beim Tauchen vom Land aus ist eine Flagge Buchstabe "A" der Internationalen Flaggenordnung (Doppelstander, weiss/blau) aufzustellen. Wird vom Gewässer aus getaucht, muss diese Flagge auf dem Schiff oder einer mitgeführten Boje von allen Seiten sichtbar sein; nachts und bei unsichtigem Wetter ist sie wirksam zu beleuchten. Von so gekennzeichneten Stellen müssen andere Schiffe einen Abstand von mindestens 50 m einhalten. Das Sporttauchen ist in engem Fahrwasser, bei Hafeneinfahrten und in der Nähe von behördlich bewilligten Liegeplätzen verboten.

Aus Art. 3.13 Bodensee-Schifffahrts-Ordnung

Bei allen Tauchgängen im Rhein müssen folgende Punkte im Vorfeld abgeklärt werden:

Links

Rheinau alte Zollbrücke

Für wen sind diese Tauchplätze geeignet?
Fortgeschrittene

Einschränkungen:

In Rheinau sind folgende Einschränkungen zu beachten: Nachtruhe von 22.00 Uhr bis 07.00 Uhr

Diese Abmachungen wurden (anstelle des drohenden Tauchverbotes) zwischen der Gemeinde und den regionalen Tauchclubs und -schulen getroffen.
Halte auch Du Dich daran, sonst geht uns ein interessanter, aber sensibler Tauchplatz für immer verloren!!!

Anfahrt:

Von Winterthur aus auf der A4 Richtung Schaffhausen nach Rheinau zum Zollübergang fahren und vor der Zollbrücke rechts abbiegen, aber nicht (!) auf den Parkplätzen der beiden Restaurants parkieren (auch wenn es näher ist) sondern noch 100 m weiterfahren und auf den öffentlichen Parkplätzen parkieren. Die Restaurants scheinen zur Zeit ein Tauchverbot erwirken zu wollen. Wir haben zwar gefragt und konnten bei den Restaurants parkieren, aber trotzdem...

Karte aus Twixtel

Parkplatz:

Beim EKZ-Häuschen, ca. 50m nach dem Restaurant Salmen kann geparkt werden.

Einstieg:

Vom Parkplatz aus geht man zum Schweizer Zollamt, folgt links davon der Kiesstrasse zum Flussufer hinunter (Fahrverbot) und steigt über die Steintreppe bei der Parkbank ein.

Tauchtiefe:
0 m - 10 m

Tauchplatz:

Vom Einstieg her wird gegen die Strömung zur Zollbrücke hin getaucht. Die tiefste Stelle befindet sich ziemlichgenau in der Mitte des Rheins, leicht oberhalb des Einstiegs und beträgt ca. 10m. Mittelgrosse bis grosse Felsblöcke prägen hier die Unterwasserlandschaft. Oberhalb der Zollbrücke die von unten her gesehen sehr imposant wirkt, ist der Rhein noch ca. 4 bis 5 Meter tief. Der Boden ist sowohl mit Kies als auch mit unzähligen Muscheln bedeckt und teilweise sogar mit Seegras bewachsen. Die Sicht ist hier in der Regel sehr gut. Hat es zuvor jedoch geregnet, verschlechtert sich die Sicht und die Strömung nimmt stark zu. Bei heftigen Regenfällen herrscht hier manchmal eine sehr starke Strömung, die das Tauchen verunmöglichen.

Tauchplatz Vorteile:
sehr viele Fische besonders bei Dämmerung, auch Aale

Tauchplatz Nachteile:
Achtung: Strömung, Felsen, Brückenpfeiler, Kursschiffs- und Bootsverkehr, Wehr
In Rheinau sind folgende Einschränkungen zu beachten: Nachtruhe 22h - 7h. Ab 5 Personen Bewilligungspflichtig. Beachte die Verhaltensregeln, Verzichte auf Schulungen

siehe Tauchverbote SUSV

Nächste Füllstationen:
Scuba Viva, Winterthur

Nächstes Telefon und WC:
Restaurants Salmen und Hirschen oder beim Zollamt

Rheinau Canyon

Für wen sind diese Tauchplätze geeignet?
Fortgeschrittene

Anfahrt:

Von Winterthur aus auf der A4 Richtung Schaffhausen nach Rheinau zum Zollübergang fahren. Nach der Zollbrücke (Deutschland) biegt man links ab und folgt der Strasse ca. 700m weit. Dort zweigt ein kleiner Feldweg zum Rhein hinunter ab. 

Karte aus Twixtel

Parkplatz:

Am besten wird direkt bei der Strasse geparkt (hinunterfahren kann man nur mit einem geländegängigen Fahrzeug).

Einstieg:

Vom Parkplatz aus geht man zum Schweizer Zollamt, folgt links davon der Kiesstrasse zum Flussufer hinunter (Fahrverbot) und steigt über die Steintreppe bei der Parkbank ein.

Tauchtiefe:
0 m - ? m

Tauchplatz:

Vom Einstieg her folgt man dem zuerst ziemlich flach abfallenden Grund und taucht danach flussaufwärts. An dieser Stelle trifft man auf schöne Felsformationen, die bei guter Sicht den Eindruck eines Canyons vermitteln. Oberhalb dieses Canyons ist der Grund eher flach und steinig.

Tauchplatz Vorteile:
?

Tauchplatz Nachteile:
Achtung: Strömung, Felsen, Kursschiffs- und Bootsverkehr, Wehr
Es empfiehlt sich hier nur ausserhalb der Schifffahrtssaison oder erst nachts zu tauchen.

Nächste Füllstationen:
Scuba Viva, Winterthur

Nächstes Telefon und WC:
keines in unmittelbarer Nähe

Rheinau - Ellikon am Rhein

Für wen sind diese Tauchplätze geeignet?
Fortgeschrittene

Anfahrt:

Von Winterthur aus auf der A4 Richtung Schaffhausen nach Rheinau zum Parkplatz des Schwimmbades fahren.

Karte aus Twixtel

Parkplatz:

Möglichst weit unten parken

Einstieg:

Beim Schwimmbad, Vom Parkplatz aus führt ein Weg durch den Wald zum Ufer hinunter, wo über die breite Treppe beim Auslauf des Kraftwerks eingestiegen wird.

Tauchtiefe:
0 m - ? m

Tauchplatz:

Vom Einstieg her darf nicht in Richtung Wehr getaucht werden (lebensgefährlich wegen den Walzen)! Flussabwärts tauchend trifft man anfangs ev. auf leichte Gegenströmung, die sich bis zum Auslauf des Kraftwerks hinziehen kann. Nach ca. 50m stösst man auf sehr starke Wirbel, die von grossen Felsen unter Wasser verursacht werden. Auf dieser Etappe begegnet man vielen, teilweise recht grossen Fischen. Ganz selten bekommt man auch einen Biber zu sehen. Der Ausstieg erfolgt nach ca. 35-45 Min. Man muss frühzeitig auf die linke Seite tauchen und beim Fährboot in Ellikon aussteigen.

Tauchplatz Vorteile:
?

Tauchplatz Nachteile:
Achtung: Strömung, Felsen, Bäume, Walzen, Kursschiffs- und Bootsverkehr, Wehr
Es empfiehlt sich hier nur ausserhalb der Schifffahrtssaison oder erst nachts zu tauchen.

Nächste Füllstationen:
Scuba Viva, Winterthur

Nächstes Telefon und WC:
Einstieg: im Schwimmbad
Ausstieg: Im Restaurant Schifffahrt

Ellikon am Rhein - Rüdlingen

Für wen sind diese Tauchplätze geeignet?
Fortgeschrittene

Anfahrt:

Von Rheinau aus auf der Landstrasse in Richtung Flaach nach Ellikon am Rhein fahren.

Karte aus Twixtel

Parkplatz:

Direkt an der Hauptstrasse befindet sich ein grosser Parkplatz (die zufahrt ins Dorf ist nur für den Zubringerdienst gestattet.

Einstieg:

Vom Parkplatz aus kann über die Treppe bei der Fähre eingestiegen werden.

Tauchtiefe:
0 m - ? m

Tauchplatz:

Vom Einstieg her taucht man sofort auf die rechte Flussseite, denn dort herrscht die stärkere Strömung. Diese Etappe ist ziemlich unproblematisch, da hier weder nennenswerte Hindernisse noch Wirbel auftreten. Die Strömung ist gleichmässig, aber je nach Jahreszeit oder Neiderschlägen unterschiedlich stark. Auf diesem Tauchgang begegnet man vielen teilweise grossen Fischen. Der Ausstieg befindet sich rechtsrheinisch am Anfang der Rechtsbiegung. Er kann daher von oben her erst spät erkannt werden. Nach dem kleinen Bootshafen und dem Badehäuschen taucht man noch ca. 250m weiter. Beim Ausstieg herrscht auf die rechte Seite hin starke Strömung, daher sollte man sich frühzeitig rechts halten.

Tauchplatz Vorteile:
?

Tauchplatz Nachteile:
Achtung: Strömung, Felsen, Kursschiffs- und Bootsverkehr
Es empfiehlt sich hier nur ausserhalb der Schifffahrtssaison oder erst nachts zu tauchen.

Nächste Füllstationen:
Scuba Viva, Winterthur

Nächstes Telefon und WC:
Einstieg: im Restaurant Schifffahrt
Ausstieg: beim Campingplatz Flaach

weiter Plätze

Das Tauchen im Rhein ist verboten zwischen Eschenz – Stein am Rhein – Diessenhofen bis Schaffhausen

Die Polizeiorgane der Kantone Thurgau und Schaffhausen haben bekanntgegeben:

Das Tauchen im Rhein ist zwischen Eschenz und Schaffhausen verboten
(offizielle Schifffahrtsstrasse)

Zuwiderhandlungen werden mit Bussen ab CHF 50.– belegt!
Bei Störung und Gefährdung der Schifffahrt etc. kann sich diese Busse kumulieren.


Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 18. September 2013 19:17